Web-Content-Management

Wofür ein WCMS?

Ein WCMS (Web-Content-Managment-System) – oder kurz „CMS“ –
wird heute  für nahezu alle professionellen Internetauftritte als tech­nische Basis verwendet. Selbst wenn die Seiteninhalte (Content) nicht selbst gepflegt werden, empfiehlt sich ein CMS. Lesen Sie, warum.

Aufgabe eines CMS ist die technische Trennung von Layout und Inhalt. Informationen zu Text, Bildern und sonstigen Inhalten werden nicht statisch in den HTML-Code der einzelnen Seiten gespeichert, sondern separat in einer Datenbank verwaltet. Über einen Editor im CMS ist es ohne Programmierkenntnisse möglich, auf diese Inhalte zuzugreifen und sie zu verändern.  Diese grundlegende Funktionalität unterscheidet sich bei der Vielzahl auf dem Markt befindlicher CMS kaum. Die Systeme grenzen sich vielmehr in der Bedienungsfreundlichkeit für die Redakteure ab. Die technischen Möglichkeiten zur effizienten Individualisierung von Vorlagen und Funktionen sind entscheidend für den betreuenden Programmierer.

Welches CMS ist das richtige?

Die einzige Antwort: keines. Fast jedes CMS behauptet von sich, die besten Funktionen, die größte Flexibilität und die einfachste Bedienung zu haben. 

Genau hier ist größte Vorsicht geboten: Komplexe Systeme sind u. U. schwer zu bedienen und einfache Systeme stoßen allzu schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Eine genaue Analyse der Anforderungen und der Qualifikation der Redakteure ist von entscheidender Bedeutung bei der Wahl des Systems. Ein schlankes Basis-CMS mit größtmöglicher Ausbauflexibilität hat sich in der Praxis bewährt. Ein CMS von der Stange, auch wenn es ein Open-Source-System ist, reicht meist nur auf den ersten Blick aus. Eine offene Systemarchitektur und die Möglichkeit, es nach Wunsch und Bedarf bei moderatem Kostenaufwand zu erweitern, schaffen Sicherheit.

Langfristig mehr Erfolg

Leider kommt es in der Praxis viel zu häufig vor: Nach dem Launch einer Website verliert der Auftritt mit der Zeit an Aktualität und Inhalt. Schuld daran könnte auch ein falsch gewähltes CMS sein.

Hohe Akzeptanz bei den Redakteuren, größtmögliche Flexibilität des Systems und ein Dienstleister, der in der Lage ist, diese Flexibilität mit Ideen und Weiterentwicklungen zu nutzen – all das sorgt dafür, dass ihre Internet-Präsenz auch Jahre nach dem Start noch up to date ist. Speziell hierzu hat INHOUSE das LifeTime-WebService-Programm entwickelt. Damit wird gewährleistet, dass Ihr Internet-Auftritt nach dem Launch nicht nur die beste Performance bringt, sondern von Monat zu Monat besser wird und dadurch seine Aufgabe optimal erfüllt.

Mehr INHOUSE

Im Marketing und in der Kommunikation gewinnen die Neuen Medien immer mehr an Bedeutung. Mit über 10 Jahren Erfahrung kann INHOUSE Ihnen nahezu alle Lösungen für Ihre Online-Aufgaben bieten.

Wenn Sie Fragen zu den Themen CMS oder Online haben, stehen wir Ihnen gerne zu einem individuellen Gespräch zur Verfügung. Fordern Sie uns heraus. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.